+++ Einzug ins Final Four +++

 
 
Am 18.01. erwartete uns die zweite Pokalrunde. Als Gegner sollten uns die Mädels von Borna I und des TSV Leipzig 76 III gegenüberstehen. In den ersten Satz wollten wir nicht so recht hineinfinden und starteten schwerfällig und langsam. Borna hatte stets ein oder zwei Punkte Vorsprung. Eine unglückliche Knöchelverletzung beim Blocksprung sorgte für jede Menge hitzige Diskussionen und Aufruhr. Angespornt und deutlich motivierter holten wir uns den ersten Satz 26:24. Im nächsten Satz ließen wir wenig anbrennen und sicherten ihn uns 25:16. Der dritte Satz zeigte dann jedoch wieder unsere Schwäche auf: ein Motivationstief überkam uns. Es wurde viel auf dem Feld diskutiert und der Kampfgeist fehlte zu großen Teilen. Abhaken war die Devise und zum Satzende nochmal Schwung aufnehmen für den vierten und vermeintlich letzten Satz gegen Borna.
Und in diesem vierten Satz lief einfach alles. Präzise Annahmen, saubere Zuspiele, Angriffe, bei denen der Gegner nicht den Hauch einer Chance hatte und ein Block, stabiler als jede Mauer. 25:10 zum Satz- und Spielende.
Das zweite Spiel des Tages gewannen wir mit 25:8, 25:11 und nochmals 25:11.
 
Wir schauen mit gemischten Gefühlen auf diesen Tag zurück. Zwei Spiele, zwei Siege, viele gute Spielzüge. Zum anderen eine verletzte Diagonalangreiferin, die uns in den nächsten Wochen enorm fehlen wird. Wir sind gespannt, wie es im Ligabetrieb für uns weitergeht, in zwei Wochen treffen wir bereits erneut auf die Mädels des TSV Rackwitz.
 
Bis dahin #schwungindiekiste !
 
Es spielten: Maxi (AA), Marleen (AA), Josi J. (AA), Josi (MB), Alina (MB), Marie (Z), Marie B. (Z), Weda (D), Jule (D), Ella (L), Sandra (L), Michi (C)

Zurück