LE Volleys II setzen ihren Lauf fort

 

 

Das Regionalligateam der LE Volleys gewinnen auch das 5.Spiel der Rückrunde und bleiben in der Erfolgsspur. Am Samstag traten die Leipziger zum Derby beim GSVE Delitzsch II an. Im dritten Spiel nacheinander musste auf der Liberoposition getauscht werde. Ob krank oder im Urlaub, irgendetwas ist ja immer. So stand dann nach nur zwei Trainingseinheiten mit Mathias Neubauer wiedermal ein neuer Abwehrchef auf dem Feld.

Sodann hinein ins kleine Derby gegen den GSVE. Leider gelang der Start, wie am letzten Wochenende, nicht wirklich und das Team lief einem Rückstand hinterher. Die Wende kam mit einer starken Aufschlagserie von Max Gelsdorf, Jonathan Jacobs und Philipp Huster. Über die Stände von 14:10 und 20:14 konnte der erarbeitet Vorsprung gehalten werden und zum sicheren Gewinn des 1.Satzes umgemünzt werden. Ein ähnliches Bild bot sich im 2.Satz. Wieder ein verhaltener Start aber mit gutem K1 und Punktserien bei Aufschlag von Gelsdorf und Huster, konnte ein guter Vorsprung erspielt werden, der dann auch zum Satzgewinn reichte. Das lief doch super, eine gute Möglichkeit allen angeschlagenen eine Pause zu geben und den Einwechselspielern Spielzeit. Also rauf auf`s Feld mit Mattis Vetterling im Zuspiel, Arne Kirbach auf der Außenannahmeposition und Paul Howorka im Mittelblock.

Auch in Satz 3 kamen die Delitzscher besser aus den Startlöchern und lagen über 13:16 und 16:18 immer vorne, aber eben nur bis kurz vorm Ende. Es hieß 23:24 und Karl Eric Pöhnitzsch am Aufschlag. Fehler verboten sonst wäre es nochmal heiß in diesem Spiel geworden. Beim Aufschlag klappte es, aber aus der Abwehr landete der Angriff im Block und der Satz schien verloren. Nur eine hatte besonders gut hingeschaut, die Schiedsrichterin sah einen Netzfehler im Delitzscherblock, was auch mit Videochallenge am heimischen Rechner zu bestätigen ist. Diesen bitteren Punkt verkraftete der Gegner diesmal nicht und nach zwei Angriffsfehlern ging auch der 3.Satz nach Leipzig. Am Ende stand ein verdientes 3:0 für die LE Volleys II und die Klarheit: „wir können auch in flachen Hallen gewinnen“. Genau mit diesem Sachverhalt müssen wir uns auch zum nächsten Spiel, am 29.02.2020 um 19.00 Uhr, gegen den TSV Leipzig beschäftigen. Es geht nach Grünau zur ebenso flachen Halle des TSV und zum nächsten Derby. Wir freuen uns drauf und hoffen auf einen Ausbau der Siegesserie.

 

Eure LE Volleys

Zurück