3-Satz-Sieg bei Spitzenspiel

Ein Spiel, welchem wir schon lange entgegenfiebern. Das Spiel, das dem ein oder anderen in den letzten Wochen viele schlaflose Nächte und ein paar graue Haare mehr beschert hatte. Diesen Samstag war es dann soweit und das Rückrundenspiel gegen den TSV Schildau stand an. Zur Erinnerung: Das Hinspiel konnten die Schildauerinnen mit 3:2 für sich entscheiden. In den letzten Wochen hatten wir viel trainiert und waren fitnesstechnisch auf einem sehr hohen Level.

Mit sehr viel Motivation und ein klein wenig Aufregung ging es 17.20 Uhr los und Diagonalspielerin Katja schlug den ersten Aufschlag. Der erste Satz lief genau so, wie wir uns das vorgestellt hatten.  Konzentriert und ruhig, aber mit genau dem richtigen bisschen Mut holten wir uns einen nach dem anderen Punkt. Libera Jana ließ im Hinterfeld so gut wie nichts einschlagen und holte selbst die härtesten Angriffe der Gegnerinnen noch. Die Mitten Katrin und Nathalie blockten viel gleich von Anfang an weg oder legten gezielt die Bälle auf den freien Marktplatz der Schildauer Mädels. Zuspielerin Gina verteilte die Bälle geschickt auf alle Positionen und verwirrte den gegnerischen Block mehr als einmal. Bis zum Satzende blieben wir in Führung und ließen uns auch durch gute Aufschläge und harte Angriffe nicht verunsichern. Nach knapp 20 Minuten beendeten wir den ersten Satz mit 25:20 für uns.

Angespornt durch die, im vorherigen Satz, erbrachten Leistungen, starteten wir mit der selben Durchsetzungsstärke in den zweiten. Nach einem anfänglichen Kopf-an-Kopf-Rennen konnten wir spätestens nach der Aufschlagserie von Katja wieder dominieren und uns in Führung setzen. Ein weiterer Knaller dieses Spieles war unsere Außenspielerin Eva, welche die Bälle einen nach dem anderen verwandelte und im gegnerischen Feld mit einer enormen Schärfe einschlugen ließ. Auch Außen Pauline beeindruckte immer wieder mit tollen Ballaktionen und brachte uns viele Punkte. Das Zusammenspiel zwischen den Spielerinnen lief so gut wie reibungslos. Durch wenig Absprachefehler und gut durchdachte Feldaktionen konnten wir nach weiteren 25 Minuten den zweiten Satz ebenfalls mit 25:20 für uns entscheiden.

Und da der dritte Satz doch immer etwas für Aufregung sorgt, pushten wir das Spannungslevel hier auch nochmal auf ein höchstes. Bis zu den letzten Minuten war hier nicht eindeutig klar, wer die Nase vorn hat. Schildau drehte noch einmal einen Gang hoch und brachte uns mit dem ein oder anderen Spielzug in die Bredouille. Um etwas frischen Wind herein zu bringen, wurde Dia Katja durch Stine getauscht, welche es ebenfalls schaffte, von Anfang an zu überzeugen. Dennoch war es bis zum 20. Punkt ein abwechselnder Schlagabtausch der beiden Teams. Erst nach einer letzten Auszeit und den motivierenden Worten vom Trainergespann Lothar und Felix platzte dann das letzte kleine Knötchen und durch platzierte Leger und starke Schläge von Eva und Pauline, eindeutigen Blockaktionen der Mittelangreiferinnen und schlau gespielten Pässen von Gina setzen wir uns wieder in Führung. Jana ließ im Hinterfeld nichts anbrennen und holte mit beeindruckenden Rettungsaktionen fast jeden Ball. Und da alle guten Dinge drei sind, beendeten wir diesen dritten Satz ebenfalls mit einem 25:20 und konnten uns weitere drei Punkte auf unser Konto schreiben und die Tabellenspitze halten.

Wir bedanken uns für ein tolles und spannungsgeladenes Spiel, für die mitgereisten Fans, für unseren ersten „mannschaftseigenen“ Trommler und für die lautstarke Unterstützung von der Ersatzbank.

Bis zum nächsten Mal und bis dahin eine schöne Zeit euch,

eure Zackis

Es waren dabei: Eva S., Katja L., Sophie W., Katrin G., Isa K., Clara H., Stine H., Gina S.,Nathalie S., Jenny S., Jana K., Pauline S., sowie die Trainer Lothar M. Und Felix W. Ebenfalls dabei waren, als tatkräftige Anfeuerinnen Iris S. und Johanna W.

Zurück